Oftmals sitzt man bei der Installation von unbekannten Rechnern ratlos davor und findet in den Weiten des Internets keinen passenden Treiber für ein bestimmtes Gerät. Sei es, dass es den Rechnerhersteller nicht mehr gibt, der notwendige Treiber auf der Website des Herstellers nicht (mehr) aufgeführt ist oder einfach das Notebook nicht geöffnet werden kann, um die Chipbeschreibungen der fehlenden Geräte zu ermitteln. Hier unsere Lösung für Sie.

Anleitung: Treiber für unbekannte PCI- oder USB-Geräte finden

Suchen Sie im Gerätemanager das Gerät, für welches kein Treiber installiert wurde
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät und wählen Sie "Eigenschaften"
Wählen Sie im Dialogfeld den Registerreiter "Details"
Hier steht bei Geräteinstanzkennung so etwas wie "PCI\VEN_1234&DEV_5678&SUBSYS_ ..."
Ermitteln Sie die Vendor-ID, diese besteht aus den nächsten 4 Zeichen nach "VEN_"
Ermitteln Sie die Device-ID, diese besteht aus den nächsten 4 Zeichen nach "DEV_"
Gehen Sie auf die Website http://www.pcidatabase.com/. Hier können Sie die Vendor-ID und die Geräte-ID eingeben, es wird bei der Suche der Hersteller des Gerätes und die Chip-Beschreibung des entsprechenden Gerätes ausgegeben.
Suchen Sie dann auf der Website des Herstellers oder in anderen Internet-Ressourcen nach einem passenden Treiber für das ermittelte Gerät. Bei vielen Geräten kann es vorkommen, dass Sie auch bei Fremdanbietern passende Treiber finden werden, da sehr häufig so genannte OEM-Produkte vertrieben werden, welche mit Geräten der Original-Hersteller identisch sind.

Für USB-Geräte geht man ähnlich vor, hier findet man die entsprechende Datenbank der Hersteller und Geräte unter http://www.linux-usb.org/usb.ids

Suchbegriff:
PCI-Kommunikationscontroller (einfach), Anleitung unbekannte Geräte finden

Diese Übersicht bzw. Anleitung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Funktionsfähigkeit auf Ihrem System.